Stadtbezirk Ehrenfeld

DCN_22578

Der linksrheinische Stadtbezirk Ehrenfeld wurde 1888 in die Stadt Köln eingemeindet. Ehrenfeld umfasst insgesamt sechs Stadtteile: Bickendorf, Bocklemünd/Mengenich, Ossendorf, Neuehrenfeld und Vogelsang. Auf den 2.383 Hektar Grundfläche leben rund 102.000 Einwohner. Das „Veedel“ ist durch seine kulturelle Diversität geprägt, so findet man beispielsweise auch ein großes türkisches und italienisches gastronomisches Angebot. Im Laufe der Zeit hat sich Ehrenfeld jedoch vom einstigen Arbeiterviertel zum hippen Studentenviertel entwickelt. Kleine gemütliche Bars und Cafés prägen den Stadtbezirk. Ehrenfeld ist sehr gut an den  ÖPNV angebunden und besitzt auch einen eigenen Bahnhof mit zahlreichen Regional- und S-Bahn-Verbindungen. Der Colonius ist das Wahrzeichen Ehrenfelds und gehört wie der Dom zum unverwechselbaren Symbol der Kölner Skyline.