Stadt Köln erhält Fördergelder vom Bund

10.09.2020 | Aktuelles, Pressemitteilung

 Zur Entscheidung des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, die Stadt Köln im Rahmen des Projektes „Smart Cities made in Germany“ finanziell zu fördern, erklärt die Kölner CDU-Bundestagsabgeordnete Gisela Manderla MdB: 

„Ich freue mich sehr, daß Köln mit einem ansehnlichen Projekt im Förderaufruf „Smart Cities made in Germany“ des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat berücksichtigt wurde. Das Projekt unter dem Motto „Köln: Deine Stadt, Deine Ideen“ repräsentiert die Aufbruchsstimmung der Rheinmetropole in der Digitalisierung und ich habe mich sehr gerne in Berlin für die Bewerbung Kölns stark gemacht. 

Die in diesem Jahr ausgewählten Projekte werden mit über 350 Millionen Euro gefördert. Mit den Modellprojekten Smart Cities unterstützt die Bundesregierung Kommunen dabei, die Digitalisierung strategisch im Sinne einer integrierten nachhaltigen Stadtentwicklung zu gestalten. Ziel des Förderprogrammes ist es, sektorenübergreifende digitale Strategien für das Stadtleben der Zukunft zu entwickeln und zu erproben. 

Die Modellprojekte Smart Cities 2020 stehen unter dem Motto „Gemeinwohl und Netzwerkstadt/Stadtnetzwerk“. Die geförderten Projekte sollen aufzeigen, wie die Qualitäten der europäischen Stadt in das Zeitalter der Digitalisierung übertragen werden können. Damit trägt dieses Projekt auch zur Nachhaltigkeit bei.“