Tragische Bilder vom Flughafen in Kabul machen mich sehr betroffen

18.08.2021 | Aktuelles, Pressemitteilung

Nach der heutigen Sitzung des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages zur Lage in Afghanistan erklärt die Kölner CDU-Bundestagsabgeordnete und Berichterstatterin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Afghanistan, Gisela Manderla MdB:

Die Lage in Afghanistan ist dramatisch. Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr sind mit großem Engagement und hohem Risiko in einem ihrer gefährlichsten Einsätze dabei, im Auftrag des Auswärtigen Amtes hochgradig gefährdete Menschen aus dem Land am Hindukusch zu evakuieren. 

Die teilweise tragischen Bilder vom Flughafen in Kabul machen mich sehr betroffen und ich erwarte vom Auswärtigen Amt, dass es in jeder Lage die jeweils notwendigen politischen und administrativen Grundlagen schafft, damit deutsche Staatsbürger, afghanische Ortskräfte der Bundeswehr und der deutschen Hilfsorganisationen sowie besonders bedrohte Frauenrechtlerinnen zügig in Sicherheit gebracht werden können.

Gleichzeitig müssen wir mit unseren europäischen Partnern und den Nato-Verbündeten sicherstellen, dass das Zeitfenster für diese Evakuierung möglichst lange offen bleibt. Soldaten der Division Schnelle Kräfte der Bundeswehr, die u.a. auf Evakuierungsoperationen spezialisiert sind, sichern gemeinsam mit den Streitkräften unserer Verbündeten die Maßnahmen am Kabuler Flughafen.

Ich wünsche unseren Soldatinnen und Soldaten bei diesem größten Evakuierungseinsatz in der Geschichte der Bundeswehr viel Erfolg und eine gesunde Heimkehr.